Die Künstler der Ateliergemeinschaft DaunTown aus Ostwestfalen zeigen Arbeiten aus ihrem aktuellen Schaffen. 

 

Am Ortsrand von Borgholzhausen, einem verwunschen wirkenden Ort zwischen Bielefeld und Münster, haben die sieben Künstler/innnen in einer ehemaligen Daunenfedernfabrik eine Ateliergemeinschaft etabliert. 

 

So unterschiedlich wie die Arbeitsmethoden und Ansätze der Künstler sind auch die Themen selbst. Das Spektrum reicht von Mythologie über den Schein des Schönen bis hin zur Landschaft und zu Alltagsdiversitäten.

 

Gezeigt werden Arbeiten von Annie Fischer (Objekte), Beate Freier-Bongaertz (Zeichnung), Susanne Kinski (Mixed Media), Wolfgang Meluhn (Malerei), Matthias Poltrock (Malerei), Jörg Spätig (Skulptur), Michael Strauß (Skulptur),  

Weiteres ist  auf ihrer Website zu erfahren,

 

Die Eröffnung ist am 30. Mai um 19 Uhr. Bis zum 16.6. ist die Ausstellung immer Do/Fr 15 bis 18 Uhr, Sa/So 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Passat, LISA, Steilküste, Strand, Rapsfelder bis zum Horizont, die Ostsee, das weite Himmelsmeer und die Kinder am Strand, spielend und versunken – das sind die Motive, die die Künstlerin ChrisTine Löwa aus Travemünde bewegen und nicht mehr loslassen.

Die typischen Farben des Lichts am Meer, die unverwechselbare Natur und die ganz speziellen Stimmungen zeigen ihre Ölgemälde: mal zart, mal expressiv, farbenfroh und lebensbejahend unter dem Motto: Es ist schön, am Meer zu sein.

Mehr Bilder von ihr zeigt sie auf Kunstnet.

Die Ausstellung ist geöffnet ab Dienstag, den 18.6. um 11 Uhr. Um 18 Uhr desselben Tages findet die Vernissage statt. Die Aussstellung geht bis zum 23.06. Die Öffnungszeiten sind Mittwoch 11-18 Uhr, Do./Fr. 15-18 Uhr und Sa./So. 11-16 Uhr.

Jonathan Meese hat zwar in der Kunsttankstelle nicht ausgestellt, steht aber unserem Projekt mit Sympathien gegenüber und unterstützt es mit dem folgenden vierseitigen ‚Manifest‘. Dafür an ihn einen großen Dank!

 

 

 

Wenn Sie interessiert sind, wie das vergangene Jahr verlaufen ist: Unser Jahresbericht 2018 .